Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Ärzteverband öffentlicher Gesundheitsdienst Baden-Württemberg e.V.

KHK-Stiftungspreis an Stefan Brockmann

Beim gemeinsamen Bundeskongress von BVÖGD, BZÖG, LGL und GHUP in München wurde am 5. Mai 2017 der Stiftungspreis 2017 der KHK-Stiftung an Stefan Brockmann aus Reutlingen verliehen. Er leitet die Abteilung Gesundheitsschutz am Gesundheitsamt in Reutlingen und erhielt die Auszeichnung für seine Arbeit über die Untersuchung und Beschreibung von FSME-Erkrankungen, die sich in Baden-Württemberg über Ziegenrohmilch mit FSME angesteckt hatten. Dieser Infektionsweg ist zwar in der Literatur für östliche Länder in Einzelfällen beschrieben, hatte aber in Deutschland bisher keine Bedeutung, da es keine nachgewiesenen Fälle gab. Der Vorsitzende der KHK-Stiftung, Dr. med. Klaus Walter aus Aalen, hielt die Laudatio.

Hier finden Sie die Pressemeldung der Stiftung.

Eröffnung des Bundeskongresses 2017 in München

Podiumsdiskussion zur Eröffnung mit Vertretern de Politik aus Bund, Land und der Stadt München.

Es diskutieren unter Moderation von Dietmar Gaiser: Von rechts: Michael Schäfer (Vorsitzender BZÖG), Ute Teichert (Vorsitzende BVÖGD), Andreas Zapf (Präsident des LGL), Staatssekretär Lutz Stroppe (Bundesministerium für Gesundheit), Ruth Nowak (Amtschefin Bayrisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege), Stephanie Jacobs (Leiterin Referat Gesundheit und Umwelt der Stadt München), Caroline Herr (Präsidentin GHUP).

Vom 3. - 5. Mai 2017 fand 67. Bundeskongress von BVÖGD und BZÖG in München statt, zusammen mit dem 7. LGL-Kongress und der 9. Jahrestagung der GHUP. Er steht unter dem Motto: "Gesundheit für alle", dieses alte Motto der WHO gewinnt an Aktualität. Der Öffentliche Gesundheitsdienst steht vor der Aufgabe, neue Bevölkerungsgruppen zu integrieren, soziale Ausgrenzung zu vermeiden und dabei möglichst bevölkerungsorientiert vorzugehen.

Es gab ein außerordentlich reichhaltiges Angebot an Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops. Dieses Angebot wurde ergänzt durch eine große Poster-Ausstellung mit wissenschaftlichen Postern aus allen Bereichen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und durch eine Kunstausstellung mit Bildern, die unter dem Eindruck der Flüchtlingsarbeit entstanden waren.
Die Themen und Handlungsfelder umfassen die Hygiene, Umweltmedizin und Prävention, die Psychiatrie, den Infektionsschutz und die Kinder- und Zahngesundheit. "Gesundheit für Alle" spielt aber auch eine Rolle im Gutachterwesen und in der Gesundheitsberichterstattung. Der Gemeinschaftskongress hatte die Rekord-Besucherzahl von über 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich engagiert an den Angeboten und Diskussionen beteiligten.

Vorstand gewählt bzw. bestätigt bei der Mitgliederversammlung am 5. April 2017! Näheres unter "Aktuelles"

Minister Manne Lucha und der Vorstand des Ärzteverbandes

Die Vorsitzende Brigitte Joggerst und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes führten am 16. November ein Gespräch mit Herrn Minister Manne Lucha über wichtige Themen des ÖGD. Unter anderem ging es dabei um den Fachärzte-Mangel und um die Überalterung im versorgungsmedizinischen Bereich.

Das Bild entstand etwas später im Rahmen der „Fachtagung Gesundheitsplanung“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart am 17. Januar 2017.

Von links: Brigitte Joggerst, Minister Manne Lucha, Karlin Stark, Antje Haack-Erdmann, Peter Friebel

Info-Flyer des Verbandes

Informationen zum Ärzteverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes Baden-Württemberg.

In dem Info-Flyer finden Sie eine kurze Beschreibung der Ziele des Verbandes, wie man Mitglied werden kann und was das kostet. Aufgeführt sind auch die Ansprechpartner des Verbandes hier im Ländle, so beispielsweise der Vorstand und die Sprecherinnen und Sprecher der Fachausschüsse. Hier ist der Flyer.

Stellenangebote im ÖGD in Baden-Württemberg - siehe unter Aktuelles, Stellenausschreibungen

Positionspapier zu den Aufgaben des ÖGD

"Bad Boller Erklärung"

Positionspapier des erweiterten Vorstandes des Ärzteverbandes ÖGD Baden-Württemberg zu den wichtigsten Aufgaben des ÖGD hier im Land. Das Papier wurde vom Vorstand in einer Klausurtagung 2013 in Bad Boll erarbeitet. Hier finden Sie es.

Historische Figuren mit Verbindung zum Öffentlichen Gesundheitsdienst

Die Bilder zeigen von links nach rechts:

Max von Pettenkofer, Johann Peter FrankRudolf Virchow, Justinus Kerner (nach ihm ist die höchste Auszeichnung des Verbandes, die Justinus-Kerner-Medaille benannt), Moses Maimonides und Asklepios, den antiken Gott der Heilkunst